Der Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten hat oberste Priorität.

Die vertraulichen Daten eines Unternehmen stellen die Achillesverse dar und haben nicht erst seit der DSGVO oberste Priorität. Durch die Nutzung externer Buchhaltungsdienstleister besteht die Notwendigkeit, hochsensible Geschäfts- und Kundendaten weiterzugeben. Dies erfolgte bisher, zumindest bei uns, überwiegend durch die Abholung analoger Papierunterlagen, was ein höchstmaß an Sicherheit gewährleistet. 

Durch die vermehrte Nutzung, nicht zuletzt auf Grund des ökologischen Umgangs mit Ressourcen, digitaler Geschäftsunterlagen erhöht sich das Risiko im Umgang mit diesen.

Die Weitergabe sensibler und ungeschützter Unternehmens- und Kundendaten mittels E-Mail verbietet sich, da dieses Medium bekannter Maßen nahezu schutzlos sämtliche Inhalte Preis gibt. Auch die Nutzung internationaler Cloudanbieter, vornehmlich mit Sitz und Standort in den USA, wiederspricht teilweise der heutigen Gesetzeslage und ermöglicht es Dritten, auf Verlangen Einsicht in die streng vertraulichen Daten aller Kunden zu nehmen.